newsletter verkehrspsychologie - Links

Home ] Feedback ] Inhalt ] Suchen ]

 

Zugriffszähler

 

Wer ist wer in der Verkehrspsychologie?
(kommentierte Linkliste - wird fortlaufend ergänzt)

Es existiert eine Vielzahl von Organisationen im Bereich der Verkehrspsychologie und deren Umfeld, von denen im Folgenden eine Auswahl ohne Anspruch auf Repräsentativität oder gar Vollständigkeit aufgelistet werden. Es wird nur eine kurze Beschreibung und ein Link für weitergehende Informationen angegeben. In den nächsten Ausgaben soll jeweils eine dieser Organisationen und ihre Internetpräsenz genauer vorgestellt werden:

Sektion Verkehrspsychologie - Organisation innerhalb des BDP (s. u.), Berufsverband für die Verkehrspsychologen, vom Gesetzgeber mit der Aufgabe der Qualitätssicherung im Bereich der amtlich anerkannten Verkehrspsychologischen Berater (§71 FeV) beauftragt. Website: www.bdp-verkehr.de. Dort finden Sie das Register der amtlich anerkannten Verkehrspsychologischen Berater und der Fachpsychologen für Verkehrspsychologie.

Bundesverband Niedergelassener Verkehrspsychologen (BNV). Verband der eher therapeutisch arbeitenden, von Begutachtungsstellen unabhängigen Verkehrspsychologen, wichtigster überregionaler Zu­sammenschluss in diesem Bereich, veranstaltet u. a. alle zwei Jahren einen Kongress im Bereich Verkehrspsychologie, führt eine Liste von örtlichen Ansprechpartnern. Website: www.bnv.de

Deutsche Gesellschaft für Verkehrspsychologie (DGVP). Sieht sich eher als wissenschaftliche denn als berufspolitische Organisation, mitgliedermäßig stark geprägt von Kollegen aus den Begutachtungsstellen. Herausgeber wichtiger Publikationen, Veranstalter von Kongressen. Website: www.dgvp-ver­kehrspsychologie.de

Fachgruppe Verkehrspsychologie in der Deut­schen Gesellschaft für Psychologie (DGPs). Untergruppe der Hochschullehrer-Vereinigung, eher mit Forschungsvorhaben beschäftigt, unterschiedlicher Aktivitätsgrad in den letzten Jahren. Website: http://www.orgapsych.uni-jena.de/Fachgruppe

Runder Tisch und Steuerungsgruppe - Der Runde Tisch Verkehrspsychologie wurde von der Sektion vor 3 Jahren einberufen, umfasst ca. 15 Kollegen aus unterschiedlichen Arbeitszusammenhängen und dient der Abstimmung verschiedener Interessen, Arbeitsfelder und Organisationen. Der Runde Tisch hat eine Steuerungsgruppe eingesetzt, die u. a. ein Modell für Europa erarbeitet hat. Keine eigene Website.

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) - übergeordneter Berufsverband mit spezialisierten Sektionen, wichtigster Berufsverband für die Psychologie insgesamt, geringere Be­deutung im Bereich der Psychotherapeuten. Website www.bdp-verband.de

Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) - Wichtige Koordinierungsstelle für den Verkehrsbereich insgesamt, Verkehrspsychologie macht nur einen kleinen Teil ihrer Arbeit aus, u. a. Forschungsvorhaben, Akkreditierung von Begutachtungsstellen, Veröffent­ichung von MPU-Zahlen. Website www.­bast.de

Kraftfahrt-Bundesamt (KBA): Zentrale Erfassungsstelle für Eintragungen in das Verkehrszentral-Register, wichtig für das Abfragen des Punktestandes, gute Informationen über verkehrsbezogene Daten, Evaluation von verkehrspsychologischen Maßnahmen. Website: www.kba.de

European Federation of Professional Psychologists Associations (EFPA). Wichtige europäische Organisation für den gesamten Bereich der Psychologie, arbeitet an der Etablierung eines einheitlichen europäischen Berufsbildes. Website: www.efpa.be

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: redaktion@nlvp.de 
Copyright © 2009 newsletter verkehrspsychologie
Stand: 12. Mai 2009